• PROJEKT THEATER / FLEISCHEREI_mobil

    PROJEKT THEATER / FLEISCHEREI_mobil

    Das experimentelle Theaterkollektiv PROJEKT THEATER/FLEISCHEREI_mobil wurde

    1991 von Eva Brenner als Projekt Theater Wien-New York gegründet und

    kann seitdem auf ein umfangreiches Gesamtwerk zurückblicken.

    Mehr …

  • Peter Kreisky_Europa-Gespräch 7 2019

    Peter Kreisky_Europa-Gespräch 7 2019

    „Vorurteile, Hasssprache, Rechtsradikalismus und wie man ihnen entgegentreten muss“

    Gespräch mit Nina Horaczek (Chefreporterin Falter, Politologin, Buchautorin)
    Moderation : Eva Brenner, Walter Baier

    Mehr …

  • Peter Kreisky_Europa-Gespräch 6 2019

    Peter Kreisky_Europa-Gespräch 6 2019

    „Syriza und kein Ende der Geschichte“

    Gespräch mit Giorgos Chondros (Vorstandsmitglied von SYRIZA, Autor)
    Moderation: Eva Brenner, Walter Baier

    Mehr …

  • Das UTOPIEPROJEKT 2019 geht in die zweite Runde!

    Das UTOPIEPROJEKT 2019 geht in die zweite Runde!

    Das Verschwinden der Glühwürmchen. Utopie-Projekt 2019

    Wiederaufnahme der Performance und Publikumsdiskussion:

    Premiere: Do., 24. 10. 2019, 19:30 Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien
    weitere 4 Vorstellungen:
    Fr., 25. 10. 2019, 19:30 Institut Dr. Schmida, Lehargasse 1, 1060 Wien
    Di., 29. 10. 2019, 19:00 Amtshaus Wieden, Favoritenstraße 18, 1040 Wien
    Mi., 30. und Do., 31. 10. 2019, 19:30 Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21, 1150 Wien

    Mehr …

  • Fotos vom Workshop mit Laura Sonnino

    Fotos vom Workshop mit Laura Sonnino

    Transformance lernen
    „My Utopia“
    Performance-Workshop  mit Laura Sonnino, am Samstag, 28. 9. 2019

    Mehr …

 

Das Verschwinden der Glühwürmchen & Dialektik der Befreiung – Pasolini * Marcuse * Brecht Begleitende Workshops & Diskussionen, Brecht-Liederabend „Wer trägt die Spesen?“

 

Mittwoch, 23. 10. – Donnerstag, 31. 10. 2019, Eintritt: freie Spende

Spielorte: Turnhalle Brick-5, Perinetkeller, Institut...

 

Weiterlesen

 

Margot Hruby singt Brecht, am Klavier begleitet von Ursula Schwarz

Mi., 23. 10. 2019, 19:30 Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien

 

Weiterlesen

 

Im Rahmen des Utopie-Projekts 2019 bieten wir wieder verschiedene Workshops an und laden zur Teilnahme ein!

An 2 Terminen wollen wir Aspekte performativ-aktivistischer Arbeitspraxis vorstellen, die das neue Genre TRANSFORMANCE der FLEISCHEREI beeinflusst haben: Laura Sonnino (I) und Margot Hruby...

 

Weiterlesen

 

Am 23.5. findet wieder der interkulturelle Straßentheater-Umzug *Auf Achse* statt. Wir ziehen durch das Reindorfgrätzel und erleben an mehreren Stationen unterschiedlichste künstlerische Darbietungen.

 

Weiterlesen

 

Rechtzeitig zu seinem 75. Geburtstag erscheint das Buch über Peter Kreisky, den 68er, engagierten Wachstumskritiker und radikalen Demokraten.

 

 

Weiterlesen

 

Sendetermine auf Okto.tv:

        * Do, 21.03.2019 20:35 [1] (Erstausstrahlung)

        * Fr, 22.03.2019 01:40 [2]

        * Fr, 22.03.2019 18:30 [2]

        * Sa, 23.03.2019 16:30 [3]

        * So, 24.03.2019 06:30 [4]

        * So, 24.03.2019 14:30 [4]

        * Mo, 25.03.2019 14:30 [5]

  ...

 

Weiterlesen

 

Eva Brenner und Walter Baier im Gespräch mit Sr. Ruth Beinhauer

 

Aktuelle Sendetermine auf Okto.tv:

* Di, 26.02.2019 20:05 [1]

* Mi, 27.02.2019 01:15 [2]

* Mi, 27.02.2019 18:00 [2]

* Do, 28.02.2019 16:00 [3]

* Do, 28.02.2019 23:10 [3]

*...

 

Weiterlesen

 

Im Rahmen des Utopie-Projekts 2019 wollen wir an fünf Terminen zentrale Techniken der von DER FLEISCHEREI entwickelten performativ-aktivistischen Praxis TRANSFORMANCE vermitteln: Eva Brenner, Joschka Köck, Martin Minarik, Margot Hruby und Eva Wallensteiner geben ihre jeweilige Expertise weiter – von...

 

Weiterlesen

 

Im Rahmen des Utopie-Projekts 2019 findet der Lesekreis zu Paulo Freires „Pädagogik der Unterdrückten“ statt. Unter der Leitung von Eva Brenner und Hilde Grammel und mit Special Guests werden Freires Strategien und mögliche heutige Anwendungen diskutiert.

 

 

Weiterlesen

 

„Dieses »Etwas«, das vor etwa zehn Jahren geschah werde ich also im Folgenden »das Verschwinden der Glühwürmchen« nennen.“

Pier Paolo Pasolini, Von den Glühwürmchen

 

Weiterlesen

„Vorurteile, Hasssprache, Rechtsradikalismus und wie man ihnen entgegentreten muss“

Gespräch mit Nina Horaczek ( Chefreporterin Falter, Politologin, Buchautorin)
Moderation : Eva Brenner, Walter Baier

Vergangenes Monat erschien im Czernin-Verlag Nina Horaczeks (gemeinsam mit Sebastian Wiese) neuestes Buch „Wehrt euch!: Wie du dich in einer Demokratie engagieren und die Welt verbessern kannst“, eine Ermutigung zum und ein Tool-kit für demokratisches Engagement.

Seit Nina Horaczek im Jänner 2018 die Liederbuchaffäre um die deutschnationale Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt ins Rollen gebracht hat, ist sie der breiten Öffentlichkeit als eine der profiliertesten antifaschistischen Journalistinnen ein Begriff.

Nina Horaczek ist Politikwissenschaftlerin, arbeitet seit 2000 als politische Redakteurin für das Wochenmagazin „Falter“ und ist heute Chefreporterin. Die Anerkennung ihrer Arbeit lässt sich auch an einer eindrucksvollen Serie von Auszeichnungen, zuletzt des 2016 verliehenen Karl Renner-Publizistikpreises in der Kategorie Print ablesen.

Den Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen und publizistischen Arbeit bildet die Auseinandersetzung Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus. Die wichtigsten Titel: Mit Claudia Reiterer: „HC Strache Sein Aufstieg. Seine Hintermänner. Seine Feinde“ (Wien 2009), Mit Sebastian Wiese „Handbuch gegen Vorurteile. Von Auschwitzlüge bis Zuwanderungstsunami“ (Wien 2011), und mit Walter Ötsch „Populismus für Anfänger. Anleitung zur Volksverführung.“ Westend Verlag, Frankfurt 2017.
Um den Rechtsradikalismus und wie man sich gegen ihn wehren kann und muss, geht es im Gespräch mit Nina Horaczek.

Video

Genaue Sendetermine

„Syriza und kein Ende der Geschichte“

Gespräch mit Giorgos Chondros (Vorstandsmitglied von SYRIZA, Autor)
Moderation: Eva Brenner, Walter Baier

Als Syriza im Jänner 2015 die Parlamentswahlen in Griechenland gewann, schossen die Hoffnungen der Linken in die Höhe. Vier Regierungsjahre, Enttäuschungen, Errungenschaften – es scheint, als wäre die Linke durch diese Erfahrungen sowohl desillusioniert als auch „erwachsener“ geworden. Die Wahlen vom Juli 2019 brachten wieder die konservative Neue Demokratie an die Macht. Doch mit 33 Prozent konnte sich Syriza erstaunlich gut behaupten und wurde zur stärksten Oppositionspartei in Griechenland und zur stärksten Linkspartei Europas.

Wie ist also sind die vier Regierungsjahre der radikalen Linken in Griechenland zu bilanzieren? Ist eine radikale, auf die Veränderung der Gesellschaft zielende Reformpolitik im heutigen globalisierten Kapitalismus im Rahmen eines Nationalstaats realisierbar?

Das Gespräch wird ab 26. November auf Okto.tv ausgestrahlt.

Video
Genaue Sendetermine

„Lateinamerika im Abbruch – Ursachen und Wirkungen der Rückschläge der Linksregierungen in Lateinamerika.“

Gespräch mit Dr. Leo Gabriel (Publizist, Filmemacher und Sozialanthropologe)
Moderation: Eva Brenner, Walter Baier

Es ist noch nicht so lange her, dass der Traum von sozialer Gerechtigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit und sozialem Frieden gerade auf jenem Kontinent in Erfüllung zu gehen schien, der sich über ein halbes Jahrtausend lang gegen die Übergriffe kolonialer und postkolonialer Herrschaft zur Wehr gesetzt hatte. Doch der Traum vom „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ war von relativ kurzer Dauer: ab 2010 geriet ein Staat nach dem anderen in eine multidimensionale Krise, deren Ursachen bis heute Gegenstand heftiger Diskussionen sind.
„Um dem Phänomen des Niedergangs der linken Regierungen auf den Grund zu gehen, muss man bei der den LateinamerikanerInnen eigenen Subjektivität ansetzen, die sich in vom US-Imperium ferngesteuerte Fallen locken ließen“, meint  der Journalist und Sozialanthropologe Leo Gabriel, der einen Großteil seines Lebens in Lateinamerika verbracht hat.
Das Gespräch wird ab 6. November auf Okto.tv ausgestrahlt.

Video
Genaue Sendetermine

Wiederaufnahme der Performance und Publikumsdiskussion:

Premiere: Do., 24. 10. 2019, 19:30 Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien
weitere 4 Vorstellungen:
Fr., 25. 10. 2019, 19:30 Institut Dr. Schmida, Lehargasse 1, 1060 Wien; anschließend Schmida-Präsentation mit historischem Rückblick und Vorschau auf die Schmida Lectures, Fest mit Musik und Büffet
Di., 29. 10. 2019, 19:00 Amtshaus Wieden, Favoritenstraße 18, 1040 Wien
Mi., 30. und Do., 31. 10. 2019, 19:30 Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21, 1150 Wien

Special Event: Brechtliederabend „Wer trägt die Spesen?“ mit Margot Hruby und Ursula Schwarz, anschließend Publikumsdiskussion
Mi., 23. 10. 2019, 19:30 Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien

Workshop-Termine:

Sa., 28. 9. 2019, 11:00 – 16:00 Performance Workshop „My Utopia“ mit Laura Sonnino, Rom
Performance mit Masken, persönlichen Texten
Ort: Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21, 1150 Wien

Sa., 12. 10. 2019, 11:00 – 16:00 Musik-Workshop
„Musik & musikalische Improvisation“ mit Margot Hruby (A)
Musikalische Umsetzung von ausgewählten poetischen Texten von Bertolt Brecht in Form eines Bettelorchesters
Ort: Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21,1150 Wien

Fotos aller Events

mehr …

„Ein Angriff auf die Schwächsten ist ein Angriff auf alle“

Gespräch mit Kübra Atasoy-Özoglu (Geschäftsführerin von Asyl in Not)
Moderation: Eva Brenner, Walter Baier

Die Einschränkungen in persönliche Freiheiten, ein vorgespielter Instanzenzug, eine überforderte Justiz sind im Bereich der Flüchtlingsarbeit alltägliche Themen, doch darüber hinaus spiegeln sie eine schwache Organisierung der Widerständigen wider.

Eine Abgrenzung innerhalb der Linken verläuft nicht anhand einer Klassenanalyse, nicht einmal einer fehlgeleiteten, sondern anhand kultureller Checklisten.

Was hat Flucht mit Gewerkschaft zu tun, warum ist Unterdrückung keine dialektische Kategorie, wieso ist Abgrenzung Solidarität?

Das Gespräch wird ab 7. Oktober auf Okto.tv ausgestrahlt.

Zum Video
Genaue Sendetermine

Das experimentelle Theater FLEISCHEREI_mobil sucht kreative Menschen mit Lust und Freude am Erzählen, Spielen, Experimentieren und Präsentieren. Mehr ...

Performing the World in New York

Wir, Eva Brenner und Alexander Stamm, sind am Weg nach New York zur internationalen Performance und social change Konferenz Performing the World (PTW). Sonntag, den 23. September präsentieren wir eine lecture Demo mit Workshop und Videos über unser letztes community performance Projekt Flüchtlingsgespräche nach Texten von Bertolt Brecht im brick5 in Wien (UA Juni 2018).
Die Wiederaufnahme in Wien beginnt am 10. Oktober 19.30h, brick5
Siehe www.performingtheworld.org